Links überspringen

Das KlimaBildungszentrum

Das KlimaBildungszentrum der Deutschen KlimaStiftung ist ein Lernort für Lehrkräfte. Gemeinsam mit dem Klimahaus Bremerhaven streben wir an, nicht nur Kindern und Jugendlichen Kenntnisse und Qualifikationen für die Förderung nachhaltiger Entwicklung zu vermitteln. Wir möchten auch ihre Lehrkräfte mit einem Fortbildungsangebot unterstützen.

 

Hier geht es zu unserem Flyer!

 

 

Die wissenschaftliche Begleitung und Beratung für das KlimaBildungszentrum übernimmt Dr. Jakob von Au von der Pädagogischen Hochschule in Heidelberg.

Wir sind Partner beim Deutschen Schulleitungskongress vom 10. bis 12. Oktober 2022 in Düsseldorf.
Logo der Pädagogischen Hochschule Heidelberg

Verankerung im Lehrplan

Klimakrise als zentrales Thema der Bildung

Bislang hat die Klimakrise in der schulischen Bildung noch keinen zentralen Stellenwert eingenommen. Je nach Bundesland ist die Verankerung im Lehrplan mal stärker, mal schwächer ausgebildet. Umfragen aus dem Jahr 2021 zeigen jedoch: Bei den 14- bis 22-Jährigen zählt Umwelt- und Klimaschutz zu den wichtigsten gesellschaftlichen Themen.

Die Jugendstudie „Zukunft? Jugend fragen!“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV, 2022) macht deutlich, was die junge Generation in Deutschland bewegt. Dabei gehen die Sorgen und Visionen über ihre Zukunft so weit, dass sich viele junge Menschen engagieren – nicht nur im Rahmen von Schulstreiks. Sie organisieren auch Jugendkonferenzen, Aktionswochen und Camps, bei denen sie Schutzmaßnahmen für Umwelt und Klima diskutieren und konkrete Forderungen an die Politik entwickeln. Die Deutsche Klimastiftung empfindet eine besondere Verantwortung dafür, dieses Engagement zu unterstützen und die jungen Menschen in ihrer Arbeit zu bestärken.

„Die Klimakrise muss zu einem zentralen Thema der Bildung werden. Das kann in Form von Klimaunterricht oder als Pflichtinhalt in allen gesellschafts- und naturwissenschaftlichen Fächern geschehen.“

Fridays for Future
Ortsgruppe Bremen

Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer

Wir sehen Entwicklungsbedarf bei einer konsequenten Schulung der Lehrerinnen und Lehrer. Mit dem KlimaBildungszentrum streben wir daher die Fortbildung von Lehrkräften zu inhaltlich vollständiger Klimabildung an: vom Hintergrundwissen zum Klimawandel, über den Klimaschutz bis zu Anpassungsstrategien. Wir möchten alle interessierten Lehrkräfte mit Wissen und Handwerkszeug ausstatten, um Kindern und Jugendlichen auf Augenhöhe Klima-Themen zu vermitteln.

Dieses beinhaltet Fach- und fachdidaktisches Wissen, Handwerkszeug wie Methodik und Konzepte sowie persönliche Positionen und eine motivationale Orientierung rund um Klimawandel. Dabei ist es uns wichtig, ein inhaltlich ganzheitliches Programm abzubilden, welches Klimawandel-Bildung in drei Bereichen verfolgt:

Fakten

Hintergründe des Klimawandels

Klimaschutz in der Schule

Möglichkeiten zum Umgang mit der Klimakrise

Gestaltungsspielraum

Befähigung zur gesellschaftlichen und politischen Teilhabe

Fachliche und innovative Vermittlung

Klimaschutz als Bestandteil des Lehrplans

Wir wünschen uns, dass Klimaschutz auf allen Ebenen kontinuierlich in Schulen Einzug hält:

  • durch fundiertes Klimawissen der Lehrkräfte
  • durch praktische Formate für Schülerinnen und Schüler
  • sekundär auch durch klimaschützende Praktiken im Bereich der Schulinfrastruktur wie Mensa; Energieverbrauch; Mobilität und Gebäudemanagement
Die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung der Agenda 2030 (Quelle: Presse- und Informationsamt der Bundesregierung, 2022)

Mit dem KlimaBildungszentrum möchten wir die Klimawandel-Bildung fachlich fundieren und innovativ vermitteln. Es soll Ideengeber und Initiator eines bundesweiten Netzwerks für Klimabildung werden. Wir folgen damit dem Aufruf von UNESCO und UNFCCC, „Action for Climate Empowerment“ auf hohem Niveau zu betreiben. Wir beziehen uns dabei auf die Ziele für nachhaltige Entwicklung der AGENDA 2030, insbesondere auf hochwertige Bildung (vier) und Maßnahmen zum Klimaschutz (dreizehn).

__

BMUV – BUNDESMINISTERIUM FÜR UMWELT, NATURSCHUTZ, NUKLEARE SICHERHEIT UND VERBRAUCHERSCHUTZ (2022): Zukunft? Jugend fragen! – 2021. Umwelt, Klima, Wandel – was junge Menschen erwarten und wie sie sich engagieren. https://www.bmuv.de/publikation/zukunft-jugend-fragen-2021 (abgerufen am 28.04.2022)

PRESSE- UND INFORMATIONSAMT DER BUNDESREGIERUNG (2022): Globale Nachhaltigkeitsstrategie. Nachhaltigkeitsziele verständlich erklärt. https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/nachhaltigkeitspolitik/nachhaltigkeitsziele-verstaendlich-erklaert-232174 (abgerufen am 28.04.2022).

Ihre Ansprechpartner*in

Christina Kowalczyk

Christina Kowalczyk

Bildungsreferentin, KlimaBildungsZentrum
Katharina Rübsam

Katharina Rübsam

Bildungsreferentin, KlimaBildungsZentrum
Arne Dunker

Arne Dunker

Vorstand Deutsche Klimastiftung
Dr. Jakob von Au

Dr. Jakob von Au

Wissenschaftliche Begleitung
Linnéa Wenig

Linnéa Wenig

Praktikantin